Urlaubsmitbringsel

Das Nordseemädchen dachte wohl sie will uns was gutes tun. 😉

Als sie nach 2 Wochen zelten wieder kam setzte ich sie sofort in die Badewanne und sicherheitshalber läuseshampoo was wir aufgrund meiner Arbeit im kindergarten immer im Haus haben auf den Kopf. Als die Zeit des einwirkens rum war suchte ich den nissenkamm. Fand ihn natürlich nicht und dachte mir ich schaue erstmal so in die haare. Ich wollte schon sagen das ich nichts sehe da sitzt auf einem haar ein Tier. Braun. Klein. Laus.

Ich erstmal das Kind berhhigt dass es nicht schlimm sei, wir aber nun einen nissenkamm brauchen und da ich unseren nicht finde ich ganz schnell zur Apotheke flitze und einen hole. Sie saß im bademantel auf der Toilette und sollte sitzen bleiben. Ich nahm die eieruhr und stellte sie auf 15 min und wettete mit ihr dass ich wieder da bin bevor der Wecker schellt.

Ich beeilite mich also und dann kämmte ich die haare durch. Insgesamt fand ich 5 tierchen die ich eindeutig als Laus identifizieren konnte und ein paar nissen.

Danach Wunsch ich auch mir noch den kopf und schlug mir eine Mülltüte um den kopf dami ich nebenbei kochen konnte. Beim nochmaligen lesen sah ich dann das man den vorgang zweimal machen sollte. Dem nordseemädchen also wieder den kopf eingeschäumt und sie mit tüte auf dem kopf zu abend essen lassen.

Ein Glück dass ich sie gar nicht groß hab spielen lassen sondern direkt in die Wanne geschickt hab als wir zuhause waren. Das schlimmste habe ich so wohl vermieden.

So ein Urlaubsmitbringsel brauche ich nicht nochmal.

Advertisements

Nie wieder

Bekommt mich jemand zu dieser Frauenärztin!

Als ich dran war schilderte ich meine beschwerden, die seit 2 wochen immer wieder auftretende blutung. Auch beschrieb ich welchen weg wir schon gegangen sind.

Irgendwann sagte sie bei mir würden sicher folikel wachsen aber nicht groß genug werden sondern sich ansammeln. Sie meinte das PCOS. Ich erklärte ihr dass der Arzt dieses vor fünf Monaten vor start der kinderwunsch Behandlung ausgeschlossen hatte und auch das meine männlichen Hormone im normal bereich seien.
Darauf der Hammer: „*kopfschütteln* Nee ich kann mir das nicht vorstellen. Ich glaube dass nicht.“
Ich erklärte ihr auch das wir gerade pausieren und ich eine Gewichtsabnahme verfolge da durch die Behandlung einiges an kilos drauf gegangen ist. Ihre antwort als ich erkläre dass ich weight watchers mache: „Wissen Sie? Sie brauchen kein Obst und Gemüse zum abnehmen, eigentlich brauchen Sie gar nichts zuessen zuhause. Sie müssen das essen reduzieren nur dann nehmen sie ab. Essen sie morgens und abends eine suppe das reicht. Ww führt nur dazu dass man isst und das es Spaß macht“
Zwischendurch dann noch: „Ich halte von der kiwuklinik in der Sie waren eh nicht viel, höre nur schlechtes von dort. Gehen Sie lieber woanders hin.“

Ich war den tränen nahe.

Dann sagte sie noch: „ich glaube bei der hormonbestimmung wurde was vertauscht. Ich schicke sie zum endokrinologen und dann nehmen sie metformin. Sie haben ganz sicher das PCOS.“  Ich sagte ihr dass ich das Medikament schon über einen längeren zeitraum genommen habe und sie meinte:“Wenn das nicht anschlägt bleibt nur noch die künstliche Befruchtung“

Wir gingen rüber, sie machte die krebsvorsorge, gab mir ein Rezept für mönchspfeffer mit was ich eh selber in jeder Apotheke kaufen kann, ebenso eine Überweisung und dann durfte ich gehen, vorher noch der Satz: „Das Medikament nehmen sie einmal am Tag das schadet nicht und sie kriegen einen Zyklus. Am besten sie nehmen es solange wie möglich“. Dann durfte ich gehen. Genauso schlau wie vorher nur viel wütender.

Sehnsucht.

Du fehlst.

Ich weiß nicht ob du Junge oder Mädchen bist.

Du hast keinen Namen.

Ich weiß nicht ob ich dich jemals in den Armen halten werde.

Diese Gedanken schmerzen. So gern würde ich deine Mama sein, dein lachen hören, in deine Augen schauen und dich beim Schlafen beobachten.

Warum passiert es ausgerechnet uns!?

Wir würden doch alles tun für dich, so wie wir alles versuchen werden dich zu bekommen. Und trotzdem lässt der Gedanke, diese ungewissheit mich nicht los, ich habe Hoffnung und Angst. Angst das diese Hoffnung umsonst ist und wir dich niemals kennen lernen dürfen. Ich weiß es gibt dich, wenn noch nicht auf der Erde, dann zumindest in unserem Herzen, der Hoffnung und in unseren Träumen!

 

Ich werde solange kämpfen bis du eines Tages bei uns bist.

Ich liebe dich!

Schnipsel

Da momentan die Zeit etwas knapp war einfach ein paar kurze schnipsel:

 

  • Der Urlaub war toll, erholsam und das Wetter hat auch einigermaßen mitgespielt
  • Ich habe, nach 9 Monaten, das erste Knöllchen weil ich nicht pünktlich zum Parkschein nachlösen am Auto war
  • Das Nordseemädchen hat uns Scharlach aus der Schule mitgebracht – der Mann blieb verschont, mich und die Schwiegermutter die für eine Woche zu Besuch war hat es erwischt.
  • Mit der Schwiegermutter hatte ich einen tollen Tag in der Therme.
  • Es sind Ferien! Das Zeugnis war relativ gut. Drei zweier, ein paar dreier und eine vier – in Englisch.
  • Damit sich das Englisch verbessert ist das Nordseemädchen nun für zwei Wochen in einem Sprachcamp für Kinder inklusive einem  Besuch im Heidepark.
  • Der Mann hat neue besch*****e Arbeitszeiten. Abends ist er vor 19 Uhr meist nicht zuhause. Oft sogar erst um 20 Uhr.
  • Sehnsucht. Ganz große Sehnsucht.